Aktiver Förderverein FCR 2001 Duisburg

Verfasst am: 2012-03-22  •  Autor: Ferdi Seidelt

Aktiver Förderverein FCR 2001 Duisburg

Einsatz unter vollen Segeln

Sie sind auf vielen Gebieten aktiv. Sie gehen bei Heimspielen mit der Sammeldose durch die Reihen, richten Verlosungen aus, backen für die Kaffee-und-Kuchen-Tafel des Sommerfests vom Runden Tisch, akquirieren Spenden und spenden selbst.

Da kommt Jahr für Jahr ein hübsches fünfstelliges Sümmchen zusammen, mit dem der Mädchenfußball beim FCR 2001 Duisburg gefördert wird. Da werden Teams ausgestattet, Trainingsmaterialien gekauft, Zuschüsse für Camps gewährt und Übungsleiter bezahlt.

Dabei ist das weibliche Power-Team des „Fördervereins Frauenfußball zugunsten des FCR 2001 Duisburg“ hoch professionell. Jeder Cent wird genau mit den strengen Statuten der Gemeinnützigkeit abgeglichen, schließlich gilt es mit anvertrautem Geld verantwortungsvoll umzugehen.

Das tat der Vorstand denn auch dermaßen korrekt, dass er nicht nur von den anwesenden Mitgliedern auf der Hauptversammlung hoch belobigt und einstimmig entlastet, sondern unisono im Amt bestätigt wurde. So besteht der Vorstand nach wie vor und bis 2014 aus Hannelore Meier (1. Vorsitzende), Brigitte Michalek (2. Vorsitzende), Renate Faure (3. Vorsitzende, Geschäftsführung) und Kerstin Faure (Kassenwartin). Die Finanzen prüfen Stefan Grasser und Elisabeth Selders.

Unser Bild zeigt hinten von links Brigitte Michalek, Hannelore Meier und Elisabeth Selders, vorne von links Renate Faure, Kerstin Faure und Stefan Grasser.


125 Jahre Bongartz-Handwerk

Verfasst am: 2012-03-19  •  Autor: Ferdi Seidelt

125 Jahre Bongartz-Handwerk125 Jahre Bongartz-Handwerk

Tag der „Offenen Türen“ begeisterte

Die umliegenden Parkplätze randvoll, die nahe liegenden Straßen ebenso. Einmal mehr ist der Standort „Düsseldorfer Straße 141“ in Kaldenhausen Ziel von mehreren hundert Menschen.

Das Firmengebäude von „Farben Bongartz“ hat sich fein herausgeputzt. Zwischen den Verkaufsräumen und der Werkstatt überspannen Zelte den Weg, die Glaserei zeigt sich als Festsaal mit Bühne, Getränke- und Ess-Theken. Hier hat sich eine Anzahl illustrer Gäste eingefunden. Angefangen von Duisburg-Bürgermeister Manfred Osenger und dem Vizepräsidenten der Handwerkskammer Düsseldorf, Siegfried Schrempf, bis hin zu den „religiösen Beiständen“ Pfarrer Hermann Schnieders (katholische Pfarrgemeinde Sankt Klara) und Pastor Walter Schwarz (Evangelische Kirchengemeinde Rumeln-Kaldenhausen) - es werden treffliche Worte gefunden für eine Familien-Dynastie, die seit nunmehr 125 Jahren für bestes Handwerk in und um Rumeln-Kaldenhausen steht. Auch nach dem „eigentlichen Festakt“ reißen die Gratulationen nicht ab: Heike Urban überreicht im Namen des Runden Tisches einen außergewöhnlichen Präsentkorb. Lieferanten, Kollegen, Kunden und Freunde zeigen sich.

In der großen Bongartz-Familie werden seit langem nicht nur Malerpinsel und Glasschneider bewegt, die Gewerke Wohn- und Treppenhausgestaltung, Fassaden-, Gewerberaum-, Industriehallenrenovierung/-sanierung, Bodenbeschichtungen, Wärmedämmung, Beton-/Gasbetonsanierung sowie Glas und Fensterbau verdeutlichen, wie sich das Unternehmen diversifiziert hat. Damit indes nicht genug.
Die Firma „raumwerk“ ergänzt das Handwerk perfekt: Von Profimaterialien für Innenausbau und Renovierung bis zu passenden Decken und Kissen, dazu ein Sofa, kleine Möbelstücke, Kunsthandwerk und Bilder. Ferner ausgefallene Ledertaschen, schöner Schmuck und ab sofort Damenmoden von „oui“, „Marc Aurel“ „Cinque“ und „passport“ – das alles und dazu noch in dieser Zusammenstellung wird kaum ein Beobachter „in einem Dorf“ erwarten, wie Chef Hans-Peter Bongartz liebevoll „sein“ Kaldenhausen nennt.

Dass dazu immer wieder kulturelle Hochgenüsse mit den Duisburger Philharmonikern (in der Glaserei), Kunstausstellungen und Benefiz-Aktivitäten präsentiert werden, passt perfekt zur Familien- und Firmen-Philosophie. In einem „Dorf“ Arbeitgeber für rund 90 Menschen zu sein ist das eine. Das andere ist als unverzichtbarer Bestandteil eines Gemeinwesens das zurück zu geben, was man von ihm bekommen hat.

Zu unseren Bildern:
Ohne Frauen geht nichts, deswegen sind Blumen immer auch ein Zeichen von Respekt und Dankbarkeit (vl): Siegfried Schrempf (Handwerkskammer Düsseldorf), Thomas Schulmeyer (Innungsobermeister der Glaserinnung Niederrhein), Sabine Bongartz, Michael Haub (stellvertretender Innungsobermeister der Malerinnung Duisburg), Margarethe Bongartz, Hans-Peter Bongartz.
Ehre wem Ehre gebührt: Hans-Peter Bongartz (rechts im Bild) wurde mit Auszeichnungen reichlich gesegnet. Mit ihm freuen sich (von links) von der Kammer Siegfried Schrempf, von den Glasern Thomas Schulmeyer und von den Malern Michael Haub.



zurück zum Anfang

Weihnachtsmarkt 2017

Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?