Ist das IMD ein Tollhaus, oder was?

Verfasst am: 2011-09-18  •  Autor: Ferdi Seidelt

Projekt-Management löst wieder Zorn aus

HSG-Handballer beklagen Verlust von sieben Teams

Jetzt reicht es aber! Das, was das Immobilien-Management Duisburg abliefert, ist nicht mehr hinzunehmen! Nicht nur, dass zum Beispiel in den Rheinhauser Kindergärten Gluckstraße und Rückertstraße terminlich zugesagte Baumaßnahmen um Monate verschoben werden, dort komplexe personelle, pädagogische und organisatorische Konstruktionen zerschlagen werden, jetzt zerlegt das Immobilien-Management Duisburg auch noch die Vereine.

Tatort Rumeln-Kaldenhausen: Nach dem „Aus“ für die Kirchfeldschul- Turnhalle knirschte es auch im Dach der AEG-Halle. Die entsprechenden Reparaturen sollten vor Beginn der Sommerferien losgehen. Doch noch immer tut sich dort nichts. Jetzt heißt es, dass sich die Arbeiten sehr wohl bis in das Frühjahr 2012 hinein ziehen können. Kleine Rückblende: Vor Jahresfrist legte die „umgehende“ Besorgung eines elektrischen Ersatzteils für die Notbeleuchtung die Halle schon einmal für Monate (!) still.

Das Alles geschieht auf dem Rücken des Schul- und Vereinssports. Beim Schulsport ist es so, dass hier wohl ein wenig in der Aula improvisiert werden kann. Schon ärgerlich genug! Beim Vereinssport ist es komplizierter. Die Volleyballer spielen ihre erste Bundesliga-Saison im Exil, die Basketballer liegen mit ihren Strukturen am Boden und bei den Handballern der HSG Vennikel-Rumeln-Kaldenhausen melden sich die Sportler gleich im Dutzend ab, die Neuanmeldungen tendieren gegen Null.
Aktuelles Streiflicht bei der HSG: Die dritte Herrenmannschaft steigt komplett aus und spielt in der kommenden Saison in Schwafheim, die HSG meldete für die kommende Spielzeit statt 14 (in 2010/2011) nur noch acht Teams (für 2011/2012). Anders ausgedrückt: Bei den Jungen und Mädchen ist ein Rückgang um fast die Hälfte zu verzeichnen – das gab es bei der HSG noch nie!

Da stellt sich in der Tat die Frage, wie oft sich IMD-Betriebsleiter Uwe Rohde noch verwerfen lassen muss, dass er seinen Laden nicht in Ordnung hat! Wenn es wahr sein sollte, dass bis heute nicht alle Vorgänge der Ausschreibung und Auftragsvergabe erledigt sind, ist das kaltherzig und gleichgültig ohnegleichen.

Fragen: Warum bekommt das IMD in regelmäßigen Abständen Management-Schwierigkeiten? Sind genügend Mitarbeiter vorhanden, wie ist der Krankenstand? Ist dem IMD bewusst, dass es ohne Rücksicht auf
Verluste Einrichtungen wie Kindergärten elementar und Vereine wie RTV, TVK und TVV existentiell beschädigt?


Fantastischer Zuspruch für das RT-Sommerfest

Verfasst am: 2011-09-09  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Renate Kaluza

Fantastischer Zuspruch für das RT-Sommerfest

Obwohl äußerst attraktive Veranstaltungen in Moers (Kirmes) und Krefeld (Beachparty) zum konkurrierenden Halali bliesen, verzeichnete der Runde Tisch Rumeln-Kaldenhausen bei seinem mittlerweile 13. Sommerfest auf dem Gelände der Baumschule Moldenhauer am Sittardweg mit rund 1500 Besuchern eine fantastische Resonanz.

Viele Danksagungen erreichten speziell das siebenköpfige Frauen-Team um Melanie Molderhauer, das als nimmermüdes Organisations-Komitee einmal mehr ganze Arbeit abgeliefert hatte.

Sommerfest 2011 Sommerfest 2011 Sommerfest 2011 Sommerfest 2011 Sommerfest 2011

Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern und weitere Bilder zu sehen.



zurück zum Anfang

Weihnachtsmarkt 2016

weihnachtsmarkt 2015 weihnachtsmarkt 2015 weihnachtsmarkt 2015 weihnachtsmarkt 2015 weihnachtsmarkt 2015 weihnachtsmarkt 2015

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?