VeRuKa gegen TVK – da „brennt die Hütte“!

Verfasst am: 2022-09-22  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: HSG, Erwin Pottgiesser

VeRuKa gegen TVK – da „brennt die Hütte“!VeRuKa gegen TVK – da „brennt die Hütte“!VeRuKa gegen TVK – da „brennt die Hütte“!

Die Saison ist noch jung, doch schon nach drei Spieltagen wird deutlich: Sowohl die Handballsportgemeinschaft aus Vennikel, Rumeln und Kaldenhausen, die HSG Ve/Ru/Ka, als auch die Werfer des Turnvereins Kapellen, des TVK, wollen in der Verbandsliga hoch hinaus. Beide Teams haben ihre ersten drei Partien gewonnen. Wer sich jetzt am Samstag, 24. September, 19 Uhr, beim heißen Lokalderby in der AEG-Arena als Sieger feiern lässt, wird nicht nur seine weiße Weste behalten, sondern zu Recht einen Platz „ganz oben“ beanspruchen.
Die Duelle der Lokalrivalen sind ein Wechselbad der Gefühle. In der vergangenen Saison behielt Kapellen daheim mit 24:22 die Punkte, wurde aber im Rückspiel von der HSG mit 35:19 geradezu pulverisiert. Ein solches Ergebnis ist am Samstag nicht zu erwarten, hat sich doch der Kader des TV Kapellen gefestigt und die HSG genau da aufgerüstet, wo es nötig war. Die blau-gelben Verantwortlichen wären schon mit dem Resultat aus der Spielzeit 2020/2021 zufrieden, wo die HSG vor restlos ausverkaufter Hütte die Schlacht knapp mit 28:26 für sich entschied. Ärgerlich, dass Spielertrainer Mirko Szymanowicz aufgrund einer im Training erlittenen Bänderverletzung diesmal nicht dabei sein kann…
Um nun möglichst viele Zuschauer an die HSG-Events zu binden, gar den Samstag zu einem Handball-Day zu machen, haben die Verbandsverantwortlichen dafür gesorgt, dass vor dem Männer-Spiel – immer um 19 Uhr – stets die Landesliga-Frauen - immer um 17 Uhr - auf Punktejagd gehen. Jetzt am Samstag kommen die Gegnerinnen von der HSG SC Phönix Essen/DJK Grün Weiß Werden – ein Spiel auf Augenhöhe ist zu erwarten.
Bleibt zu berichten, dass die Fußball-Formel „Bratwurst und Bier“ auch jetzt wieder angewendet werden wird. Geschäftsführer Sascha Gerlach: „Uns liegt am Herzen, dass das Familiäre der HSG gepflegt und gehegt wird.“ Der Funktionär, der selbst den Ball beim TV Oppum, OSC Rheinhausen, Neusser HV und Bayer Uerdingen geworfen hat, weiß, wovon er spricht. Ist die Handball-Familie eine verschworene Gemeinschaft, ist das wie der „zwölfte Mann beim Fußball“.

Zu unseren Fotos (zum Vergrößern bitte anklicken):
1 – In der Von-der-Tann-Halle gegen die HSG Mülheim/Styrum fuhr die HSG Ve/Ru/Ka hochverdient den dritten Sieg ein (Foto HSG Ve/Ru/Ka).
2 – Gerne würde Mirko Szymanowicz erneut gegen Kapellen spielen, doch eine Bänderverletzung verhindert seinen Einsatz (Foto Erwin Pottgiesser/Funke).
3 – Ein gewohntes Bild – die HSG-Frauen haben einmal mehr den nächsten Schritt gemacht und feiern diesen ausgelassen (Foto HSG Ve/Ru/Ka).

Sommerfest 2022

Sommerfest 2022 Sommerfest 2022 Sommerfest 2022 Sommerfest 2022 Sommerfest 2022 Sommerfest 2022

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?