Rumeln-Kaldenhausen jetzt mit Tennis-Akademie

Verfasst am: 2022-06-29  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Kai Müller, Gruner & Jahr

Rumeln-Kaldenhausen jetzt mit Tennis-AkademieRumeln-Kaldenhausen jetzt mit Tennis-Akademie

Wenn Olaf Merkel, langjähriger erfolgreicher Bundesliga-Spieler, Trainer und Teamchef, etwas macht, dann richtig. 45 Jahre lang prägt er in Krefeld die Tennisszene, führt den HTC Blau-Weiß in die nationale Spitze. Immer im Blick, die talentierte Jugend. Deshalb gründet er 2019 in Krefeld den Olaf Merkel Stiftungsverein Leistungstennis. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Zweck des Vereins ist die Förderung von leistungsorientierten Jugendlichen, die Optimierung der Talententwicklung und die Unterstützung des Spitzensports im Tennis.
Jetzt ändert „Mr. Tennis-Bundesliga“ die Adresse, wechselt die Stadt. Ab sofort ist der Verein gemeldet am Lohfelder Weg 91 in Rumeln-Kaldenhausen, mithin freut sich Duisburg über die unerwartet ins Haus geschneite Tennis-Akademie am kleinen Toepper. Merkel hatte fast zufällig entdeckt die in den 80er Jahren dank des Becker-Graf-Booms von der Stadt geschaffene, letztendlich verwaiste 6-Platz-Anlage für Jedermann, dazu in unmittelbarer Nähe die „See You“-Halle. Mit Michael König, Eigner der benachbarten Wasserskianlage und Pächter der Tennisplätze, fand er einen aufgeschlossenen Partner, Ähnliches gelang ihm mit den „See You“-Chefs Mevlüt und Enes Akkurt, sodass das ganze Jahr die Akademie „on fire“ ist.
Das Basistraining wird von den Eltern, verbunden mit den Förderzuschüssen der jeweiligen Clubs, für welche die Spieler ihre Ligaspiele bestreiten, übernommen. Top-Talente aus finanzschwachen Familien unterstützt die Stiftung hier gesondert. Turnierreisen ins In- und Ausland, Aufenthalte in international renommierten Camps, Teilnahme an Trainingswochen bei Weltklassespielern und Mentalcoaching-Seminare organisiert und fördert die Stiftung.
Für Nicht-Insider sicherlich überraschend ist die Teilnahme von Friedhelm Funkel an der Präsentation von Standort und Konzept. Der 405-fache Mittelfeldspieler von Bayer Uerdingen, Held des „Wunders von der Grotenburg“ (gegen Dynamo Dresden 7:3 nach 0:2), Trainer-Ikone und Mitglied des Stiftungskuratoriums, klärt auf: „Wenn ich auch seit 50 Jahre dem Fußball verbunden bin, so war Tennis immer ein Teil meines Lebens. Gerne unterstütze ich meinen Freund Olaf, im Rahmen eines sportlich fairen Miteinanders junge Menschen technisch, athletisch, mental und charakterlich nachhaltig weiterzuentwickeln.“
Ferdi Seidelt, „der Sport-Bezirksbürgermeister“, ist für die Tennis-Elite-Schmiede der regionale Schirmherr, sodass auch hier wertvolle Kontakte garantiert sind. „Obwohl ich aktiv als Handballer und passiv als Frauenfußball-Funktionär bekannt bin, habe ich auch 20 Jahre Tennis gemacht.“
Gerne schaut Merkel, der momentan mit 25 Jungen und Mädchen gut ausgelastet ist und mit Matthias Wunner einen Cheftrainer und Sportlichen Leiter der Extraklasse hat, auf die natürlichen Ansprechpartner Schule und Verein. Ene Zusammenarbeit wird auch mit Duisburg-Sport, dem Stadtsportbund und der Fachschaft Tennis angestrebt (Arnd Grotstollen: „Ein hochinteressantes und wertvolles Projekt!“). „Der Tennissport in und um Duisburg wird von der Merkel-Schule profitieren“, fasst Seidelt zusammen.

Zu unseren Fotos (zum Vergrößern bitte anklicken):
1 – Bei der Präsentation auf der ehemaligen Tennis-Anlage der Stadt Duisburg (vl): Schirmherr Ferdi Seidelt, Olaf Merkel vom Stiftungsverein Leistungstennis, Kooperationspartner Michael König, Bezirksbürgermeisterin Elisabeth Liß und Fußball-Legende sowie Merkel-Unterstützer Friedhelm Funkel. Foto: Kai Müller
2 – Sie beherrschten in den 80er Jahren die Titelseiten in Deutschland und auch anderswo. Boris Becker und Steffi Graf lösten nach ihren Erfolgen in Wimbledon einen nie dagewesenen Tennis-Boom aus. In Moers gründete sich 1983 der TC Blau-Weiß, in Bergheim reservierte die Stadt ein attraktives Gelände. Repro: Ferdi Seidelt


Unsere Sommerfeste – sie sind wieder da!

Verfasst am: 2022-06-14  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Reinhold Urban, BSR, Ferdi Seidelt

Unsere Sommerfeste – sie sind wieder da!Unsere Sommerfeste – sie sind wieder da!Unsere Sommerfeste – sie sind wieder da!

Die Jahre 2020 und 2021 werden, was das gesellige Miteinander betrifft, als die Seuchenjahre schlechthin in die Geschichte eingehen. Reduzierung der Kontakte, A-H-A-Regeln und Alleinsein bestimmten unseren Alltag, keine körpernahen Dienstleistungen, kein Gaststättenbesuch, keine Feste, kein Kino! Die nachhaltig sinkenden Inzidenzzahlen und weitere Entwarnungssignale lassen gottseidank drei Publikumsmagnete wieder aufleben:
Seefest – Bei der Premierenveranstaltung an der Wasserski- und Freizeitanlage Toeppersee (Tegge) im Juli 2019 mit Spiel und Spaß, Wakeboard-Shows, DJ an beiden Tagen, Tauchen, Wasserrettungs-Demos, Hüpfburg, Trampolin, Backfisch, Matjes, Flammlachs und vielem mehr war die Resonanz dermaßen überwältigend, dass Veranstalter Michael König und Familie sich „wie Bolle“ auf das 2. Rumelner Seefest am Samstag, 2. Juli, 12 bis 0 Uhr, und Sonntag, 3. Juli, 11 bis 18 Uhr, freuen und entsprechend vorbereiten. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Runden Tisches Rumeln-Kaldenhausen. Adresse Seefest: Lohfelder Weg 91, 47239 Duisburg.
Tag des Wassersports – Diese Veranstaltung gibt es schon, mit Unterbrechungen, seit 1971. Sie wird getragen von der Sportjugend der Stadt und den Wassersport treibenden Vereinen des Bezirks, seit vielen Jahren steigt sie auf dem Gelände der Brettsegler Rheinhausen. Segeln, Windsurfen, Stand-up-Paddling, Wasserski, Wakeboard, Kanu, Rudern, Retten, Tauchen, Angeln sind die Stichwörter des Sports, Sommer- und Familienfest die des Geselligen. Termin ist Samstag, 20. August, 14 Uhr bis Ende offen. Als Schirmherr fungiert zweiter Bezirksbürgermeister Ferdi Seidelt. Adresse Wassersportler-Fete: Borgschenweg 41, 47239 Duisburg.
Sommerfest – Einer der beiden Traditionsveranstaltungen des Runden Tisches Rumeln-Kaldenhausen (seit 1999), zuerst auf dem Schulhof des AEG, seit 2008 auf dem Gelände der Gartenprofis Moldenhauer, ist ein großer Publikumsmagnet. Das durchgrünte Ambiente, die entspannte Atmosphäre und der kultige DJ-Abend sowie jede Menge Speis und Trank werden auch beim 22. Sommerfest ihre Wirkung nicht verfehlen. Der 1998 gegründete Runde Tisch, dem 19 Vereine, die Kirchen, die örtliche Kultur und über 120 Selbstständige angehören, zeigt sich an diesem Tag sehr persönlich, und zwar am Samstag, 3. September, 15 bis 0 Uhr. Adresse Sommerfest: Sittardweg 17, 47239 Duisburg.

Zu unseren Fotos (zum Vergrößern bitte anklicken):
1 – Gute Laune beim Vorbereitungskreis zum 1. Seefest (vl) mit Jürgen Friedrich, Michael König, Markus Schmidt, Martin Flasbarth, Ferdi Seidelt, Anette König und Petra Müller-Mehrholz. Das Projekt sollte ein Knüller werden (Foto Reinhold Urban).
2 – Ungläubiges Staunen bei der Vereinsgründung! Windsurfing auf dem Toeppersee ist sehr wohl möglich - die Brettsegler Rheinhausen beweisen es. Seit über 20 Jahren sind sie die Gastgeber des Wassersport-Tages (Foto BSR).
3 – Zahlreiche Gäste sind dem Sommerfest auf der Anlage der Gartenprofis Moldenhauer gewiss. Hier geben sich viele ortsbekannte Persönlichkeiten ein Stelldichein, mithin Rumeln-Kaldenhausen pur (Foto Ferdi Seidelt).



zurück zum Anfang

Weihnachtsmarkt 2019

Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?