Runder Tisch – 21 Jahre und kein bisschen leise

Verfasst am: 2020-02-14  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Ferdi Seidelt

Runder Tisch – 21 Jahre und kein bisschen leiseRunder Tisch – 21 Jahre und kein bisschen leiseRunder Tisch – 21 Jahre und kein bisschen leise

Als sich am 18. März 1999 in der Gaststätte „Toeppersee“ (heute „Schroeder's Ta­fel­freu­den“) der „Runde Tisch Rumeln-Kaldenhausen“ gründete, war noch nicht sicher, ob die „charmante Nachwehe“ der 1100-Jahr-Feier Rumelns ein langes Leben hat. Der Anspruch war anspruchsvoll und nachhaltig zugleich: die kreativen Kräfte in Rumeln-Kaldenhausen bündeln, mit Aktionen und Veranstaltungen das Gemeinwohl stärken, die Geschichte und das Brauchtum pflegen sowie ein Mehr an Miteinander anregen.
Schauen wir einmal in den Aktionskalender, was die 150 Mitglieder zählende Ge­mein­schaft der Händler, Handwerker, Dienstleister, Ärzte, Apotheker, Vereine, Verbände und Kirchengemeinden in diesem Jahr anzubieten hat!
Gleich vier Heimatabende wird es in diesem Jahr im Kulturspielhaus Rumeln, Dorfstraße 19, geben. Heinz Billen und seine Freunde plaudern über „Berufe einst und jetzt“ (4. März), „Kultur und Vereine anno dazumal“ (13. Mai), „Kriegerische Zeiten“ (2. September) und „Hunger und Hochzeiten“ (18. November). Alle Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr, ein Kartenvorverkauf wird eingerichtet.
Eine ganz besondere Delikatesse ist die geplante Roll-over-Beethoven-Party am Sonntag, 14. Juni 2020. Hintergrund: Überall in der Welt wird einem der bedeutendsten Komponisten schlechthin gedacht. Gerne nutzen Städte dabei „ihre“ Beethovenstraße, um dort dem begnadeten Tonkünstler zu huldigen. So wird es auch in Rumeln sein, hier übernehmen die Musikschule Rosenberger-Pügner, das Kulturspielhaus und der Runde Tisch das Arrangement.
Die Freunde der Hofkonzerte werden in diesem Jahr mit gleich drei Veranstaltungen verwöhnt. Kulturspielhaus-Eigner Tim Pügner steckt momentan in erfolgversprechenden Verhandlungen mit Künstlern und Agenturen – nach Lage der Dinge könnte es wieder ein Wiedersehen mit der Big Band der renommierten Folkwang-Universität Essen-Werden geben!
Eine der jüngsten Veranstaltungsperlen ist das 2. Seefest an der Tegge. Wieder am ersten Wochenende im Juli, in diesem Jahr am 4. und 5. Juli, wird es auf der Wasserski-Anlage von Michael und Anette König ein Furioso an „wasser-affinen“ Aktivitäten geben. Dazu ein buntes Programm für die ganze Familie und ein sensationeller DJ-Abend im Zelt – schon die Premiere im vergangenen Jahr war „der Burner“.
Eine ganz andere Schublade zieht der Runde Tisch, wenn er auf der Wiese vor dem ehemaligen Rathaus - nach der Doppelgemeinde (Wappen-Wand) und dem Bergbau (Stollen-Denkmal) - nun die Bauern-Geschichte mit dem Bau einer lehrreich bestückten Remise wertschätzt. Damit wäre das Open-Air-Museum Rumeln-Kaldenhausen komplett.
Das Sommerfest, immer am ersten September, wird in diesem Jahr am 5. September in seine 22. Auflage gehen. Das Vorbereitungsteam um Melanie Moldenhauer wird wie in all den Jahren zuvor für etliche Überraschungen sorgen.
Der Weihnachtsmarkt, der am zweiten Advent-Wochenende gemeinsam vom Runden Tisch und der Evangelischen Kirchengemeinde Rumeln-Kaldenhausen ausgerichtet wird, dürfte wieder tausende Menschen anziehen. Besonders spektakulär die drei Live-Konzerte, die kultigen Nikolaus-Besuche, das Zelte-Dorf und das bunte Treiben im Gemeindezentrum.
Bleibt zu berichten von der exklusiven Weihnachtsbeleuchtung, die ab dem 12. Lichterabend am 26. November in der Dorfstraße Rumeln-Kaldenhausen an über 50 Stellen (!) adventlich illuminieren wird.
Ansonsten pflegt und hegt der Runde Tisch seine Homepage und seinen Facebook-Auftritt, um auch auf diesem Wege das Miteinander im Ort zu beflügeln.

Zu unseren Bildern (zum Vergrößern bitte anklicken):
1 – Die 1100-Jahr-Feier Rumelns 1998, unser Bild zeigt vom Festumzug die Bergleute-Performance, war die Inspiration für die Gründung des Runden Tisches.
2 – Diese Tasse, kreiert von „Blickfang“-Chefin Susanne Ritzinger, verdeutlicht: Der Weihnachtsmarkt Rumeln-Kaldenhausen ist etwas ganz Besonderes.
3 – Egal, ob ganz klein für Elise oder auch bombastisch mit der Ode an die Freude – der deutsche Superstar der Klassik wird auch in Rumeln-Kaldenhausen gewürdigt.


Kunstschule Züleyha Mau jetzt in Rumeln!

Verfasst am: 2020-01-21  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Ferdi Seidelt, privat

Kunstschule Züleyha Mau jetzt in Rumeln!Kunstschule Züleyha Mau jetzt in Rumeln!

Unter der Leitung von Diplom-Grafik-Designerin, Illustratorin und Kunstlehrerin Züleyha Mau gab es ab 2018 in der Giesenfeldstraße 11 in Kaldenhausen erstmals professionellen Kunstunterricht. Hier konnten sich alle großen und kleinen Künstler treffen, um ihre Fähigkeiten zu verbessern. Jetzt befindet sich ihr Atelier in der Dorfstraße 21 in Rumeln, über dem Abend-Café im ersten Stockwerk.
Wer eigentlich ist Züleyha Mau? Ein Grafik-Design-Studium mit dem Schwerpunkt Illustration in Münster bildete die Grundlage für eine Karriere der ganz besonderen Art. Sie war 2003 unter den fünf Besten im Jahrgang und bekam eine Auszeichnung für ihre Diplomarbeit. Als Dozentin an diversen Volkshochschulen in Unna, Menden und Balve für Erwachsene und Jugendliche in den Fächern Kunst und Mappenberatung hat sie jede Menge Erfahrung gesammelt. Bereits 2007 erhielt sie von der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Würdigung für ihre künstlerische Tätigkeit und einen Integrationspreis für das Projekt „Tüpisch“ (typisch türkisch, typisch deutsch).
Als Kunstlehrerin am Albert-Einstein-Gymnasium Rumeln-Kaldenhausen und an der Gesamtschule in Krefeld war sie zehn Jahre aktiv. Sie hat gearbeitet als freie Grafik-Designerin und als Illustratorin. In der IGM-Monatszeitung und im Anadolu-Verlag sind Beiträge und Kinderbücher mit ihren Werken erschienen. In Unna leitete sie erfolgreich eine private Mappenschule, wo sie Studenten an verschiedene Hoch- und Fachhochschulen vermittelte.
Heute führt sie eine Kunstschule im kulturellen Herzen von Rumeln und fördert talentierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die ihre Techniken im Zeichnen und Malen verbessern wollen. Es gibt Workshops als Camps in den Ferien, Feiern jeglicher Art, dazu Kurse für Erwachsene in den Techniken Aquarell oder Acryl - oder einfach nur, um Zeichnen zu lernen. Die „Kunstschule Rumeln-Kaldenhausen“ ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden vormittags und abends angeboten.
Ihr besonderes Engagement liegt aber nach wie vor im Fördern von „Mappenschülern“, die sich beruflich für Kunst entschieden haben und eine Präsentation vorbereiten müssen. Grafik-Design, Illustration, Produktdesign und Architektur sind nur einige Beispiele, wo eine Eignungsmappe gebraucht wird. Hierbei unterstützt sie die Schüler mit Rat und Tat.
Am Sonntag, 2. Februar, steigt von 14 bis 17 Uhr eine Eröffnungsfeier für Alle, die an der Malschule interessiert sind. Gezeigt werden Schülerarbeiten, es gibt Kaffee, Kuchen und Live-Musik. Wo? Im ersten Stockwerk über dem Abend-Café, wie gesagt.

Zu unseren Bildern (zum Vergrößern bitte anklicken):
1 – Züleyha Mau lädt am Sonntag, 2. Februar, 14 bis 17 Uhr, zur Eröffnung ihrer Kunstschule in Rumeln (Dorfstraße 21, erstes Stockwerk über dem Abend-Café) interessierte Talente und Könner herzlich ein.
2 – Musik, Malerei, Ökologie mit vl Tim Pügner (Kulturspielhaus, Musikschule), Züleyha Mau (Malschule), Barbara Werner und Manfred Blechschmidt (Naturbau Niederrhein) bilden das Kulturzentrum Dorfstraße.



zurück zum Anfang

Weihnachtsmarkt 2019

Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?