20. Weihnachtsmarkt (2) – drinnen und draußen!

Verfasst am: 2019-12-01  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Jens Artzinger-Bolten, Ferdi Seidelt (2)

20. Weihnachtsmarkt (2) – drinnen und draußen!20. Weihnachtsmarkt (2) – drinnen und draußen!20. Weihnachtsmarkt (2) – drinnen und draußen!

Der Weihnachtsmarkt Rumeln-Kaldenhausen des Runden Tisches und der Evangelischen Kirchengemeinde lädt ein zu seinen attraktiven Zelte-Angeboten im Außenbereich beziehungsweise den liebevoll bestückten Ständen im wohlig beheizten Gemeindehaus.
Programm im Gemeindezentrum
Kurzweilig und mit viel Herzblut geht es am Samstag (7. Dezember, ab 15 Uhr) und Sonntag (8. Dezember, ab 11 Uhr) im Gemeindezentrum zu. Anja Kamann präsentiert Quilt (vielseitig verwendbare, auch gesteppte Decken), Ulrike Falken hat Karten selbst gestaltet, Helga Maiwald zelebriert kleine Kunstwerke aus Büchern und Margret Wefers zeigt Filzarbeiten.
Helene Hermes ist mit Strickwaren vertreten, Rita Haurand mit schönem Schmuck, Iris Müller mit Weihnachtsdeko und Anna-Lena Haurand mit selbstgemachten Likören und Pralinen. Bettina Kwirant hat ebenfalls fleißig gestrickt, Cornelia Brennemann mit der Jugendgruppe wieder tolle Überraschungspäckchen gepackt, Monika Tokarski ihren Benefiz-Stand sensationell bestückt und Elisabeth Schürmann gekonnt Stickarbeiten hergestellt.
Christel Krobbach und Ortrud Radke-Duffing sitzen in der Spinnstube, Monika Kuhnert steht für stilvolle Tiffany-Arbeiten, Eleonore Otto für Rosengelee, Elke Paar macht Vorschläge für selbst gestaltete Geschenkverpackung, dazu attraktive Stände der Eine-Welt-Aktion und des Bastelkreises der Gemeinde. Selbstverständlich sorgen die Gemeindefrauen wieder für die beliebte Kaffee-und-Kuchen-Tafel.
Programm im Außenbereich
Besonders spektakulär zeigt sich im Jubiläumsjahr der Außenbereich. Ein Glanzstück ist sicherlich das Nostalgische Kinderkarussell, welches in kollektiver Kooperation der Bauverein Rheinhausen von Volker Seemann und der Spar- und Bauverein Friemersheim von Dietmar Vornweg den ganz jungen Gästen zur Verfügung stellt. Auf diese Weise sagen die 100 Jahre alt gewordenen Genossenschaften dem Ortsteil Rumeln-Kaldenhausen Danke für das gedeihliche Miteinander.
Ebenfalls auf gute Resonanz dürfte das erstmals angebotene „Kinderkino“ stoßen. In einem eigenen Zelt werden zu jeder vollen Stunde Zeichentrickfilme gezeigt, „dazwischen“ wird gebastelt. Vorne im Eingangsbereich wartet Stefanie Gehrke mit ihren Ponys auf kleine Reiter. Gut angenommen wird beim Nachwuchs das Stockbrot-Rösten in der Kohte, hier passt die Freiwillige Feuerwehr auf, dass das Feuer stets nur seine Aufgabe tut.
Ein kleiner Feiertag für die Kinder ist die Aktion „Leuchtende Kinderaugen“ von Iris Schulz. Sowohl am Samstag, 7. Dezember, 15.45 Uhr, als auch am Sonntag, 8. Dezember, 14.45 Uhr, wenn der Nikolaus alias Volker Kapala, kommt, bekommen die Kinder eine „goldene Münze“ in die Hand gedrückt, dafür gibt es ein Geschenk! Ein eindrucksvoller Vorgang, der immer wieder zu spontanen Handy-Foto-Aktivitäten einlädt…
Derweil die Kleinen beschäftigt sind kommen die Großen im Zeltedorf auf ganz unterschiedliche Weise daher. Der Abi-Jahrgang 2020 des Einstein-Gymnasiums betreibt einen Schokobrunnen, verkauft Zuckerwatte, Claudia Bultmann-Müller steht für weihnachtliche Geschenke, Doris Goebel für Upcycle-Kunst (Geheimtipp) und Christiane Hagelgans für Weihnachtliches rund um den Hund, während Jörg de Vries den Drechsler präsentiert.
Markus Wehrmann zeigt seine Nähschule Kronen-Werkstatt, Charlotte Nelsen und Renate Hommen bieten Holzarbeiten und Weihnachtsdeko an. Nicole Zapusek stellt Lichterschmuck her und vor, Norbert Rynkowski bietet Imkereiprodukte feil, Künstler Hans-Joachim Schanzenbach ist dem Krippenbau verpflichtet, unterdessen Susanne Ritzinger nicht nur T-Shirts mit „47239“ bedruckt hat.
Im Benefizbereich unterwegs sind die Fördervereine Evangelischer Kindergarten (Marco Thomas), Rumelner Turnverein (Wolfgang Sattler), Donkschule (Manuel Hoppe), Malteserstift Veronikahaus und Marienfeldschule (Jessica Coktas).
Der Runde Tisch sorgt aus einem Neun-Meter-Fachwerkhaus für jede Menge Glühwein (und Weihnachtsbier), um das leibliche Wohl bemüht sind Lothar Möbius (Pute, Our-Schwein, Pommes), Petra Müller-Mehrholz (Fisch), Christian Schulz/Metzgerei Heinen (Grillwurst, Pommes), die DLRG (Reibekuchen), das Veronika-Haus (Grünkohl) und die Gemeinde-Jugend (Waffeln).

Zu den Bildern (zum Vergrößern bitte anklicken):
1 – Dieses Nostalgische Kinderkarussell ist ein Geschenk der Bauvereine Rheinhausen und Friemersheim an die jungen Gäste des Festes. Die beiden Genossenschaften feierten 2019 jeweils ihren 100. Geburtstag (Foto Jens Artzinger-Bolten).
2 – Seit Jahr und Tag prägen die Fördervereine aus Rumeln-Kaldenhausen den Weihnachtsmarkt. Wie hier im Zelt der „Freunde und Förderer der Donkschule“ wird fleißig und ideenreich im Sinne des jeweiligen Vereinszwecks gewirkt (Foto Ferdi Seidelt).
3 – Volker Kapala ist „der“ Nikolaus, seine Ansprache an die Kinder ist Kult. In diesem Jahr ist er am Samstag um 15.45 Uhr und am Sonntag um 14.45 Uhr Gast des Weihnachtsmarktes, wo auch die Spielzeug-Aktion steigt (Foto Ferdi Seidelt).


20. Weihnachtsmarkt (1) – das Live-Programm!

Verfasst am: 2019-11-28  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Heiner Jesse, Ferdi Seidelt (2)

20. Weihnachtsmarkt (1) – das Live-Programm!20. Weihnachtsmarkt (1) – das Live-Programm!20. Weihnachtsmarkt (1) – das Live-Programm!

Der mittlerweile 20. Weihnachtsmarkt Rumeln-Kaldenhausen des Runden Tisches und der Evangelischen Kirchengemeinde am 2. Advent-Wochenende wartet in diesem Jahr mit besonders vielen Höhepunkten auf.
Sicherlich sind die Live-Auftritte auf der Großen Außenbühne Publikumsmagnete, aber auch die kultigen Besuche von Nikolaus verfehlen ihre Wirkung nicht. Das Glanzlicht dazu heißt „Leuchtende Kinderaugen“. An Kinder wird in diesem Jahr besonders umfangreich gedacht. Neu ist das Kinderkino-Zelt und einmalig wird das Nostalgische Kinderkarussell sein. Ebenfalls für die Attraktivität des Marktes verantwortlich sind die Zelte im Außenbereich beziehungsweise die Stände im wohlig beheizten Gemeindehaus.
Zu den Live-Auftritten!
Als „Sponsor Of The Day“ präsentiert Hendrik Johann und sein REWE-Markt Rumeln am Freitag, 6. Dezember, 18 Uhr, im Rahmen der Vorabendbegegnung die einzigartigen „Pfropfen“ aus Rheinhausen, das verrückte Musikkabarett, die etwas andere Band. Die sieben Blödelbarden Wolfgang Bosch (Bass, Gesang), Detlef Cichon (Keyboard, Gesang), Lothar Faber (Rhythmusgitarre, Gesang), Uwe Hillebrandt (Gitarre, Akkordeon), Manfred Loepke-Gilles (Bongos, Gesang), Horst Spicker (Gesang) und Erhard Vogt (Schlagzeug) präsentieren einen mehr als nur originellen Bühnenauftritt mit Oldies und eigenen Liedern. Die „Pfropfen“ feiern in diesem Jahr ihr 45jähriges Bestehen.
„Sponsor Of The Day“ am Samstag, 7. Dezember, 18 Uhr, ist Arne Thomsen und seine Steinbau Bauträger-Firma. Er bringt den absoluten Klangknüller „In Between“ aus Kaarst auf die Bühne. Kalla Roeder (Gitarre, Gesang), Mark Koll (Keybord, Gesang) und Markus Schillings (Schlagzeug, Gesang) spielen seit 20 Jahren zusammen und sind Könner der Extraklasse: Tasten-Mann Mark ist promovierter Musikwissenschaftler und Musical-Produzent; Markus renommierter Schlagwerker und Tournee-erfahrener Musiker der Rockszene; Kalla umtriebiger Sänger in verschiedenen Bands, mit einer Stimme, die mehr als drei Oktaven umfasst. Das Trio kann auf ungezählte Auftritte im In- und Ausland verweisen.
Ein ganz anderes Genre vertritt Hardy's Jazz Band aus Gelsenkirchen. Für diesen Dixieland-Leckerbissen amSonntag, 8. Dezember, 11 Uhr, sorgt als „Sponsor Of The Day“ die Sparkasse Duisburg. Die fröhlichen Musiker (vl) Waldemar Ilinich, Mirko Kirschbaum (Posaune), Andreas Hammen (am Sousaphon) und Eberhard „Hardy“ Menne Trompet sind Hardy's Jazz-Band und spielen traditionellen Jazz und Dixieland. Sie zelebrieren ihre Musik sowohl auf der Bühne als auch als Marchingband. Sparkasse Duisburg-Sprecher Andreas Vanek: „Mit diesem musikalischen Leckerbissen bedanken wir uns bei den Menschen für das Verständnis, welches sie für unsere neue Filialausrichtung in Rumeln-Kaldenhausen haben.“
Noch mehr Live-Musik!
Bleibt zu berichten, dass die Musikschule Rosenberger-Pügner am Samstag, 17 Uhr, in der Kirche konzertiert, am Sonntag um 10 Uhr ein Familiengottesdienst stattfindet, in der Kirche um 13 Uhr die Kindergartenkinder (Birgitt Graf), um 14 Uhr der Männer- und Frauenchor (Axel Quast) sowie um 16 Uhr der Gospelchor Duisburg (Jochen Kleinkorres) zu hören sein werden. Um 17.15 Uhr beschließt der Posaunenchor Rumeln (Alfred Schroeter) auf der Außenbühne traditionell den Weihnachtsmarkt.
Das Live-Programm (Außenbühne und Kirche) in Kürze!
Freitag, 6. Dezember 2019
17.00 Uhr: Beginn Vorabendbegegnung
18.00 Uhr: Comedy-Formation „Pfropfen“ (Rheinhausen)

Samstag, 7. Dezember 2019
15.00 Uhr: Eröffnung durch Cornelia Brennemann (Kirche) und Ferdi Seidelt (Runder Tisch)
15.15 Uhr: Rumeln-Kaldenhausen in Bildern (Beamer-Präsentation)
15.45 Uhr: Nikolaus & „Leuchtende Kinderaugen“
17.00 Uhr: Musikschule Rosenberger-Pügner (Kirche)
17.00 Uhr: Rumeln-Kaldenhausen in Bildern (Beamer-Präsentation)
18.00 Uhr: Musikabend mit der Band „In Between“ (Kaarst)

Sonntag, 8. Dezember 2019
10.00 Uhr: Familiengottesdienst
11.00 Uhr: Frühschoppen mit „Hardy's Jazz Band“ (Gelsenkirchen)
13.00 Uhr: Kindergartenkinder (Kirche)
13.45 Uhr: Rumeln-Kaldenhausen in Bildern (Beamer-Präsentation)
14.00 Uhr: Männer- und Frauenchor Rumeln (Kirche)
14.45 Uhr: Nikolaus & „Leuchtende Kinderaugen“
16.00 Uhr: Gospelchor Duisburg (Kirche)
16.00 Uhr: Rumeln-Kaldenhausen in Bildern (Beamer-Präsentation)
17.15 Uhr: Posaunenchor Rumeln

Fotos (zum Vergrößern bitte anklicken):
1 – Die „Pfropfen“ aus Rheinhausen sind vl Detlef Cichon (Keyboard, Gesang), Uwe Hillebrandt (Gitarre, Akkordeon), Horst Spicker (Gesang), Manfred Loepke-Gilles (Bongos, Gesang), Erhard Vogt (Schlagzeug), Wolfgang Bosch (Bass, Gesang) und Lothar Faber (Rhythmusgitarre, Gesang).
2 – Die „In Between“-Musiker (vl) Mark Koll (Keybord, Gesang), Markus Schillings (Schlagzeug, Gesang) und Kalla Roeder (Gitarre, Gesang) spielen exzellente Cover-Versionen von Rock- und Popballaden (Beatles, Robbie Williams, Coldplay, Oasis), das Repertoire umfasst mehr als 400 Stücke (Foto Heiner Jesse).
3 – Hardy's Jazz-Band um Eberhard „Hardy“ Menne (rechts) steht für gute Laune, ihre Liebe zum traditionellen Jazz und zum stilechten Dixieland. Egal ob auf der Bühne oder als Marchingband – ohne große Technik sorgt das humorvolle Quartett aus Gelsenkirchen immer für den guten Ton (Foto Ferdi Seidelt).



zurück zum Anfang

Weihnachtsmarkt 2019

Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?