RTV zieht Bilanz und ist voller Optimismus

Verfasst am: 2012-06-06  •  Autor: Kai Vogt/Thorsten Vermathen  •  Fotos: Seidelt/RTV

RTV zieht Bilanz und ist voller OptimismusRTV zieht Bilanz und ist voller Optimismus

Glanzlichter Volleyball und Silja Steinkamp

„Es geht weiter aufwärts mit dem RTV“, eröffnete der Vorsitzende Heiner Schüren-Hinkelmann die Jahreshauptversammlung 2012 des Rumelner TV. Vor genau 93 Mitgliedern lobte der Vorsitzende sportliche Leistungen, unter anderem aus den Bereichen Fußball, Basketball, Volleyball und Leichtathletik. Besonderes Lob gebührte sowohl den Volleyballern, welche sich in der aktuellen Spielzeit als Liga-Neuling in der 2. Bundesliga etablierten, als auch der Leichtathletin und Hürdenspezialistin Silja Steinkamp, welche den Verein seit mehreren Jahren bei Deutschen Meisterschaften erfolgreich repräsentiert.

Abgesehen vom Sportlichen, sprach man auch gerne von dem Wandel am Waldborn. Gemeint sind die kostspieligen, jedoch notwendigen Umbau- und Sanierungsarbeiten rund um die Platzanlage und dessen Gebäude. So wurde die Strom- und Wasserversorgung zum externen Rasenplatz weiter vorangetrieben und ein neues Brandschutzprojekt im Vereinsgebäude verbaut. Weiter wartet man auf die Installation der Solaranlage am Waldborn, wodurch man in Rumeln und Umgebung auch ein Zeichen in Sachen Umweltbewusstsein setzen möchte. Weniger erfreut war man dagegen über die stagnierenden Missstände rund um die Platzanlage am Albert-Einstein-Gymnasium. Zwar geht der Umbau der Sporthalle (Bild) gut voran und wird wohl bis Jahresende ein geeigneter Austragungsort für die 2. Liga Volleyball sein, jedoch bleibt der anliegende Ascheplatz selbst für die Kreisklasse eine Schande. Aufgrund fehlender Mittel für eine Aufbereitung der Winterspielstätte (von der immerhin über 20 Mannschaften betroffen sind), ist die Fußballabteilung weiter auf der Suche nach Unterstützung durch Stadt und Sponsoren.

Strukturelle Änderungen brachte die Jahreshauptversammlung ebenfalls mit sich. Und zwar wurden neben den Wiederwahlen von Paolo Sabella (2.Vorsitzender) und Jörg Franken (1. Geschäftsführer) drei neue Gesichter in den Vorstand gewählt. Bernd Siebert wurde 1. Kassierer (Portrait rechts) und ersetzt somit Anja Kreutzmann-Daniels. Ebenfalls ergänzt Wolfgang Vogt (Portrait mitte) das Team der Beisitzer um Harald Richter und Thomas Michels. Frischen Wind soll auch Kai Vogt (Portrait links) nicht verwandt mit Wolfgang) in den Vorstand bringen, welcher als neuer Pressewart in die großen Fußstapfen von Gisela Ahlemeyer tritt. So geht der Rumelner TV mit frischen Ideen und erfahrener Kraft ins neue Geschäftsjahr.

Weitere Infos zum Rumelner TV finden Sie wie gewohnt unter www.rumelner-tv.de oder neuerdings auch auf facebook/rumelnertv.


Rumelner Hausgemeinschaften wieder mit Sponsorenlauf

Verfasst am: 2012-06-06  •  Autor: eahd/Ferdi Seidelt  •  Fotos: eahd

Rumelner Hausgemeinschaften wieder mit SponsorenlaufRumelner Hausgemeinschaften wieder mit Sponsorenlauf

Alles, was rollt ist willkommen!

Die „Evangelische Altenhilfe Duisburg GmbH“ kann sich freuen. Denn ihr Förderverein „Altes Rathaus Rumeln – Rumelner Hausgemeinschaften“ ist nach wie vor aktiv. So rufen die Förder erneut auf zum „Sponsorenlauf auf Rollen“, mithin zum 4. Sponsorenlauf auf Rollen.
Los geht es am Samstag, 30. Juni 2012, um 14 Uhr auf dem Gelände des Altenpflegeheimes Altes Rathaus Rumeln an der Rathausallee. Mitmachen kann jeder und alles was Rollen hat.
Rollstuhlfahrer, Kinderwagenschieber, Inliner und Skater. Alle Teilnehmer haben eine Strecke mit so genannten „Stempelstationen“ abzufahren, an denen sie Spendengelder für die Bewohner des Hauses „zusammenrollen“ können.

Stärken können sich Besucher und Teilnehmer mit Erfrischungsgetränken, Bratwürstchen und Folienkartoffeln sowie bei Kaffee und Kuchen. Wer beim Sponsorenlauf mitmachen möchte, meldet sich bei Beatrix van den Busch unter (02151) 52308-0. Wer als Firma den Sponsorenlauf materiell unterstützen möchte, melde sich beim Förderkreis, Heinrich Claus, unter (0203) 474361.

Was eigentlich sind „Altes Rathaus Rumeln“ und „Rumelner Hausgemeinschaften“? Nun, das ehemalige Rathaus in Rumeln ist das erste Altenpflegeheim in Duisburg mit einem Hausgemeinschaftskonzept. Hier wird in kleinen Gemeinschaften von maximal 13 Bewohnern gelebt, begleitet und gepflegt. In den Rumelner Hausgemeinschaften wird jeder Bewohner individuell unterstützt und dabei Wert auf eine lebendige Haus- und Mitarbeitergemeinschaft gelegt. Jede dieser Hausgemeinschaften hat eine große Wohnküche, in der das Miteinander den Alltag gestaltet.

Das im Jahre 2006 völlig umgebaute ehemalige Rathaus hat eine freundliche Ausstrahlung. Seine Ausstattung wird allen modernen Ansprüchen und Anforderungen gerecht.

Als besonderes Plus wird von allen Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern die eigene Wohnküche in jeder Hausgemeinschaft empfunden. Spezielle Essenswünsche können so nicht nur vorgeschlagen, sondern auch direkt gemeinschaftlich umgesetzt werden.



zurück zum Anfang

Weihnachtsmarkt 2018

Seihnachtsmarkt2018 Seihnachtsmarkt2018 Seihnachtsmarkt2018 Seihnachtsmarkt2018 Seihnachtsmarkt2018 Seihnachtsmarkt2018

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?