Rumeln-Kaldenhausen kann Klatt-Reisen!

Verfasst am: 2020-05-03  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Archiv/Tourismusverband

Rumeln-Kaldenhausen kann Klatt-Reisen!Rumeln-Kaldenhausen kann Klatt-Reisen!Rumeln-Kaldenhausen kann Klatt-Reisen!

Noch vor nicht langer Zeit hatte der Satz „Ein schöner Urlaub fängt mit der Planung an!“ in Rumeln-Kaldenhausen einen kompetenten und vielgefragten Namen: Klatt-Reisen. 39 Laden-Stunden und Sondertermine reichten manchmal nicht aus, doch Beate Klatt hatte immer zufriedene Kunden. Geöffnet hat Reisen Klatt heute nur noch die halbe Zeit, montags bis freitags von 10 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr, ansonsten gerne nach Vereinbarung (02151-409992). Wie das?
Wussten Sie eigentlich, dass die Beratung im Reisebüro kostenlos ist? Ein Reisebüro lebt allein durch die Vermittlung von Reisen verschiedener Veranstalter wie TUI, Dertour, ITS, Schauinsland, Wörlitz, AIDA und andere. Für diese Arbeit erhält das Reisebüro eine Provision. Dadurch wird die Reise nicht teurer, der Preis für den Urlaub ist überall identisch, im Werbe-TV, im Internet und im Reisebüro!
Der Vorteil im Reisebüro, in unserem Fall im Büro Klatt-Reisen: Der Urlauber profitiert von der jahrelangen Erfahrung und den persönlichen Reiseerlebnissen der Experten. Und dies kostenlos, ohne aufwändige, eigene Recherchen im Internet – Fehleinschätzungen inklusive.
Noch einmal zum Nachdenken: Durch die Corona-Krise sind Reisebüros doppelt und dreifach belastet. Sie kümmern sich um Stornierungen, erhalten für diese Arbeit keine Aufwandsentschädigung, verdienen durch nicht durchgeführte Reisen keine Provision und müssen bereits erhaltene Vergütungen an die Veranstalter zurücküberweisen. Laufende Kosten plus keine Einnahmen plus Rückzahlungen – ein Horror!
Daher bittet die große und solidarische Gemeinschaft Runder Tisch Rumeln-Kaldenhausen: Buchen Sie Ihre künftige Reise im Reisebüro vor Ort. „Reisebüro kann Deutschland“ wird es schon bald (wieder) heißen (dürfen), denn Fernreisen dürften aufgrund der differenzierten Corona-Situation in aller Herren Länder in absehbarer Zeit nicht möglich sein. Beate Klatt ergänzt: „Unterstützen Sie uns durch den Kauf und die Akzeptanz von Gutscheinen, Ihre Treue und indem Sie uns bei Ihren neuen Reiseplanungen berücksichtigen.“
Wir meinen: Seit 27 Jahren erfüllen Beate Klatt und Team die individuellen Reisewünsche der Kunden. Priorität hatte dabei immer der sehr geschätzte und hoch belobigte Service. Gerne ist Klatt-Reisen bei der Planung und Buchung von Pauschalreisen bis hin zu individuell gestalteten Reisen mit dem eigenen Auto, Bahn- oder Busanreise, der Partner. Durch Weiterbildung und Zertifizierungen erhalten die Kunden besondere Beratung für Kreuzfahrten und individuell zusammengestellte Baustein-Reisen. Klatt-Reisen in der Dorfstraße 62d in Rumeln realisiert die Buchung und hilft mit gezielt geschulter Fachkenntnis, Wunschroute und gewünschtes Ambiente zu finden. Kurzum: Beate Klatt kann Rumeln-Kaldenhausen und Rumeln-Kaldenhausen kann Klatt. Und das soll auch nach Corona so sein!


FF über Nacht mit Schutzkittel-Manufaktur

Verfasst am: 2020-04-17  •  Autor: Ferdi Seidelt, Wochenanzeiger  •  Fotos: Ferdi Seidelt

FF über Nacht mit Schutzkittel-ManufakturFF über Nacht mit Schutzkittel-ManufakturFF über Nacht mit Schutzkittel-Manufaktur

Während sich die meisten Menschen auf Ostern vorbereiteten, holt ein Feuerwehrkamerad „auf dem schnellsten Weg“ Folienschweißzangen aus Saarbrücken - Versandhändler Amazon wäre deutlich langsamer gewesen. Andere Materialien gibt es nur in München. Doch das begehrteste Gut, viele laufende Meter Folien, besorgt sich der Löschzug Rumeln-Kaldenhausen der Freiwilligen Feuerwehr aus den Baumärkten der Umgebung, kauft auch den Asterlager Fachhändler Eisen Krämer leer. „Hamsterkauf“ einmal anders! Wie das?
Bereits seit fünf Wochen sind die Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr, von den Hilfsorganisationen und zahlreiche Spontanhelfer im Einsatz gegen das Corona-Virus. Leitender Branddirektor Oliver Tittmann, mithin der Chef der Feuerwehr Duisburg, dankt in einer bewegenden und motivierenden Facebook-Ansprache seinem „Team Duisburg“ für dessen Engagement. Das dürfte in besonderem Maße für die Männer und Frauen des Löschzuges von der Kirchfeldstraße 2 gelten - was dort abgeht, ist nun wirklich nicht alltäglich.
Gründonnerstag. Marschbefehl aus Duisburg. Der Löschzug 670 möge bitte sofort die Herstellung von Schutzkitteln aufnehmen. Zwar wird zurzeit an vielen Stellen die Inland-Produktion von Schutzkittel, Atemschutzmaske und Panoramavisier hochgefahren, „um den Notlagerbestand der Kliniken erweitern zu können“ (NRW-Gesundheitsminister Josef Laumann), doch bis das mal anläuft! Um aber Duisburg so aufzustellen, dass möglichst rasch alle Situationen bedient werden können, hat die Stadt viele Hebel in Bewegung gesetzt.
Schon am gleichen Tag werden Paletten, Tische, Böcke, die Folien und die Werkzeuge besorgt. Besonders wichtig ist das Schnittmuster, zuerst aus Pappe, später aus Holz. Ebenfalls noch an Tag 1 konzipieren die Fire Fighter die Produktionsstraße, bereits Karfreitag nimmt die Schutzkittel-Manufaktur die Produktion auf. Dank des Dreischichtbetriebes können täglich hunderte Kittel in die Kliniken der Stadt gefahren werden, Karsamstag, Ostersonntag, Osterdienstag – und das noch etliche Tage, wenn nicht Wochen! Gefahren wird eine Schicht mit minimal sechs und maximal zehn Personen.
Die vielen Fahrten von und zu der Wache, der volle Parkplatz und die aufgrund des Wetters offene Fahrzeughalle, hier befindet sich die Produktion, animierte so manchen Bürger zu einem Facebook-Eintrag. Mit Erfolg. Da gab es Karfreitag die rührige Seniorin, die einen schönen Euro-Schein in die Kaffeekasse der Feuerwehrleute stopfte. Und wenig später den selbstlosen Freddy Driesen, der spontan das Rumeln-Kaldenhausener FF-Team mit Essen versorgen wollte. Weitere Danksagungen analog und digital verdeutlichen: Den Männern und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr gebührt allerersten Respekt und höchste Anerkennung. Nicht zu vergessen die Familien, die auf ihre Helden ungewöhnlich oft und lange verzichten müssen.
Jetzt Mittwoch der nächste Clou: Aufgrund der Schlagkraft des Löschzuges hat das THW auf dem gegenüberliegenden Parkplatz ein großes Zelt errichtet. Für Produktionsstraße II. Der Run auf die FF-Konfektion ist riesig...

Zu unseren Bildern (zum Vergrößern bitte anklicken):
Schritt 1 – Auf zirka 20 aufgelegten Folien wird das überdimensionale Schnittmuster gelegt, „personell“ beschwert und sogleich das Cuttermesser gezückt.
Schritt 2 – Der Folienrohling wird durch die Fertigung der Ärmel-Nähte mit einer Folienschweißzange zu einem funktionsfähigen Schutzkittel.
Schritt 3 – 50 fertige Schutzkittel wandern in einen blauen Transportsack, der Vertrieb an die Duisburger Kliniken wird so logistisch perfekt vorbereitet.



zurück zum Anfang

Weihnachtsmarkt 2019

Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?