Immer wieder: Gutes tun am Runden Tisch!

Verfasst am: 2018-10-11  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Ferdi Seidelt

Immer wieder: Gutes tun am Runden Tisch!Immer wieder: Gutes tun am Runden Tisch!Immer wieder: Gutes tun am Runden Tisch!

Hof der Feuerwehr Rumeln-Kaldenhausen. Die Scheckübergabe ist erfolgt, fotografisch dokumentiert, da gibt Anleiter Udo Dötsch als Bonbon die Marschrichtung vor: „Wir spielen Schlauchkegeln!“ Rasch sind sechs C-Druckschläuche gleicher Größe parat und zwei 8er Mannschaften gebildet. Sponsor Hendrik Johann spielt in Team A - eine gute Wahl. Seine Würfe sind die besten des Abends, trotzdem verliert seine Crew. Einpacken, aufräumen! Die 15 m langen Schläuche werden zur Einlagerung hälftig zusammengelegt, die beiden Kupplungen sind mit einer Schuhlänge Abstand sauber anzulegen. Eine solche präzise Wickeltechnik macht Sinn. Für spätere Einsätze. Da dies den FF-Junioren nur suboptimal gelingt, wird Udo Dötsch ernsthaft, zum Lehrer. Klare, kameradschaftlich-verbindliche Ansage – alles gut!
So oder so ähnlich geht es bei den Jugend-Abenden der Freiwilligen Feuerwehr zu, eine motivierte Gruppe im Lern-Modus – Johann Hendrik hat sichtlich Freude daran. Drei Tage zuvor hat die Jugend vor seinem Geschäft, dem REWE-Markt Rumeln, benefiz gegrillt. REWE Johann hatte im Vorfeld, als Dankeschön für die tolle Aufnahme in Rumeln-Kaldenhausen, 1000 Euro für den Förderverein der Feuerwehr avisiert und nun das Grill-Ergebnis noch einmal aufgerundet. Schöne 1500 € wechselten so vom vollversorgenden Lebensmittel-Haus zur feuerlöschenden Instanz – die Woche in der Jugendherberge Altenahr, nach Ostern 2019, kann kommen.
Für Hendrik Johann ist damit noch lange nicht Schicht im Tue-Gutes-Schacht. So hat er gerne geholfen, die Festbroschüre zur Bergbau-Denkmal-Übergabe Rumeln-Kaldenhausen finanziell und die Veranstaltung selbst mit Speisen zu unterstützen.
Auch wird er im Rahmen des Weihnachtsmarktes am Freitag, 7. Dezember, 18 bis 22 Uhr, als „Sponsor Of The Day“ die bekannte irische Folk-Gruppe „Fragile Matt“ präsentieren.
Der Clou dürfte jedoch das Sticker-Album sein, in dem alle Spieler aller Mannschaften des Rumelner TV eingeklebt werden können – ein Sammelspaß, den die Bildchen-Jäger sonst nur von Bergmann und Panini und mit den großen Fußballstars kennen! Im REWE-Markt bekommen Kunden bald (November) für ihren Einkauf ein, zwei oder drei Tütchen als Geschenk. Schon jetzt ist abzusehen, dass es rege Tauschbörsen geben wird. Motto: „Ich habe den Nils Michalski von der 1. Männermannschaft doppelt, hast Du von der E 3-Jugend den Lars Schmidt, der fehlt mir noch.“

Zu unseren Bildern (zum Vergrößern bitte anklicken):
1 – Vor REWE Johann Rumeln kredenzen die Mitglieder der Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Rumeln-Kaldenhausen für ihre „Klassenkasse“ leckere Grillwürstchen, mittendrin REWE-Mitarbeiter Sanel Redzic (2. vl). - Foto Ferdi Seidelt
2 – Am Steuer sitzt Udo Dötsch und aus der Mannschaftskabine lacht Hendrik Johann – vorne freuen sich die Junioren der Freiwilligen Feuerwehr Rumeln-Kaldenhausen über eine schöne Geldzuwendung. - Foto Ferdi Seidelt
3 – Konzentriert, professionell und perfekt. Den Schlauch-Wurf des Tages legt Gast-Fire Fighter Hendrik Johann hin. Auch mit dem bald startenden Sticker-Album für die RTV-Fußballer wird es einen Volltreffer geben. - Foto Ferdi Seidelt


„Rechtschreibung gut, Schüler steigt!“

Verfasst am: 2018-10-07  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Ferdi Seidelt

„Rechtschreibung gut, Schüler steigt!“„Rechtschreibung gut, Schüler steigt!“„Rechtschreibung gut, Schüler steigt!“

Nachdem vor gut einem Jahr die Bezirksvertretung Rheinhausen der Stadt die Deutsch-Note „mangelhaft“ geben musste, hat sich jetzt der Schüler verbessert. So ließ die Verwaltung immer wieder die gebotene Sorgfalt vermissen, wenn neue Straßenschilder angebracht wurden. Was die Stadtteilparlamentarier der Behörde ins Zeugnisheft schrieben: „Straßenschilder sind Richtzeichen 437 nach § 42 StVO und sollten, ja müssen funktionieren, was bei der richtigen Schreibweise anfängt (und bei der Lesbarkeit aufhört).“ Insgesamt 15 Schreibfehler wurden moniert, jetzt hat die Kommune die ent­sprechenden Korrekturen vorgenommen. Nunmehr können sich die Bürger und Firmen darauf verlassen, dass für Dokument, Visitenkarte, Briefbogen und Werbung genau das gilt, was draußen zu lesen ist.
In zwei Rumeln-Kaldenhausener Fällen schwächeln die Duisburger Schildermacher indes nach wie vor: Zum einen sind sie sich auf mehreren Schildern nicht einig, ob sie „Töppersee“ oder „Toeppersee“ schreiben sollen. Tipp: Einmal bei den Nachkommen von Emil Toepper klingeln oder auch nur auf das kommunale Kartenwerk gucken! Zum anderen tun sich die Setzer bei Ortsschildern wiederholt mit „Rumeln-Kaldenhausen“ schwer. Da heißt es kurz und knapp „Rumeln-Kaldenhs.“, was ausgeschrieben „Rumeln-Kaldenhaus“ bedeutet. Kommentar von Kaldenhausen-Urgestein Heinz Billen: „Ohne nachzudenken dahingegurkt.“ Tipp: Im Setzkasten eine Schriftgröße kleiner oder schmaler wählen beziehungsweise den langen Namen zweizeilig schreiben. Wie es für den „19-Buchstaben-Stadtteil“ Rumeln-Kaldenhausen gehen könnte, beweisen die Schildermacher im Kreis Dithmarschen, wo selbst der Ortsteil Schmedes­wurther­wester­deich (26 Buchstaben) einzeilig möglich ist.
In einem nächsten Schritt soll Duisburg daran erinnert werden, dass das Fach „Lesbarkeit“ ebenfalls zum Pflichtenheft einer Kommune gehört. Was nicht geht ist das vor einem rätselhaften Straßenschild nur noch der Stadtplan oder das „Navi“ hilft, um ortskundig zu werden. Die Union fordert die Verwaltung auf, diesbezüglich Stadtteil für Stadtteil zu checken. Um zügig die größten Peinlichkeiten auszumerzen. Ein „10-Jahresplan“ werde nicht akzeptiert.

Zu unseren Bildern (zum Vergrößern bitte anklicken):
1 – Jetzt ist es richtig, nach einem Jahr Bearbeitungszeit ist die richtige Schreibweise auch in Kaldenhausen angekommen.
2 – Dieses „dahin-gegurkte“ Ortsschild an der Traarer Straße ist für das Kaldenhausener Urgestein Heinz Billen ein Dorn im Auge.
3 – Mit etwas Glück, einer Straßenkarte im Handschuhfach oder einem Navigationsgerät im Cockpit wird die Schmiedestraße erkannt.



zurück zum Anfang

Sommerfest 2018

Sommerfest 2018 Sommerfest 2018 Sommerfest 2018 Sommerfest 2018 Sommerfest 2018 Sommerfest 2018

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?